Vereinslogo

Turngemeinschaft Römerstadt e.V.

Frankfurt am Main

 Pfeil  Druckansicht Drucker-Icon
 Pfeil  Übungsplan PDF-Icon
 Pfeil  Aufnahmeantrag PDF-Icon
 Pfeil  Formulare
 Pfeil  Kontakt

Aktion Plus Punkt Gesundheit Aktion Sport Pro Gesundheit Besuchen Sie uns auf Facebook

Harte Arbeit wird mit zwei Punkten belohnt

Wer dicht an der Sensation ist, braucht meist ein bisschen, um sich über das Erreichte trotzdem freuen zu können. So dürfte es heute sicherlich den meisten unserer Herren-Volleyballer nach den harten Sonntagsspielen in gehen

24.09.2018 - Volleyball MĂ€nner 1 (chs) Gegen den TV Bergen-Enkheim, gegen die es letztes Jahr zum Saisonauftakt eine herbe 0:3-Niederlage setzte, malte sich das Team rund um Spielertrainer Karsten Eicher eine Außenseiter-Chance ein. Doch der Tag begann chaotisch: Segeltörn, fehlendes Training durch zwickende Wade oder Knie, verpasster Anschlusszug, vergessene Kontaktlinsen, ĂŒberhörter Wecker, fehlende Spielberichtsbögen. Trotzdem fanden sich alle eingeplanten Spieler noch rechtzeitig vorm Spiel in der Halle zu einem ungewöhnlichen ersten Satz ein. Mit mehreren untrainierten Positionen ging es erst mal gar nicht so schlecht ins Spiel, zumindest auf der Anzeigentafel. Das Spiel auf beiden Seiten gespickt mit schönen SpielzĂŒgen aber auch individuellen Fehlern. Als bei 11:12 sich dann Ersatz-Mittelmann Alex den Fuß verknackste, gab es leider auch den endgĂŒltigen Bruch im Spiel der Römer und der Satz war 14:25 weg.
ZurĂŒck zur gewohnten Aufstellung: Mit Elementen des erfolgreichen Spieltages letzte Woche in Schwalbach kamen die Römer besser ins Spiel, zwangen Bergen immer wieder zu Fehlern. Über 6:3 und 12:6 dominierten die Hausherren das Geschehen. Bei 17:14 half eine erste Auszeit, auf dem Weg zu bleiben. Doch Bergen witterte Morgenluft, war ja auch erst halb elf, kamen von 19:24 auf 24:24 heran. Den Römern fehlte das GlĂŒck fĂŒr den erfolgreichen Satzabschluss. Doch in der VerlĂ€ngerung sollte es wieder kommen und man siegte nach ansehnlichen und umkĂ€mpften 26 Minuten mit 26:24.
Die schnelle 4-Punkte-FĂŒhrung im dritten Durchgang hielt bis 12:9, ehe eine Phase von individuellen Fehlern den Römern fast das Genick brach. Erst bei 12:14 kamen die Römer wieder an den Aufschlag und mussten fortan kĂ€mpfen. Bei 16:23 schien der Satz schon gelaufen. Doch vielleicht gerade deshalb konnten die Römer frei von Druck aufspielen und die GĂ€ste rund um Trainer Peter Krautwurst ordentlich unter Druck setzen. 5 AufschlĂ€ge von Mathus spĂ€ter war der Satz fast wieder offen. Bergen nun mit Satzball. Doch die Römer steckten nicht auf. Mit drei Angreifern vorne stand der Block und die Abwehr und man gewann nach 28 Spielminuten auch den dritten Satz mit 26:24.
Der vierte Satz eine Odyssee. 0:3 hinten, 6:5 vorne, dann doch wieder 6:11. Diesem RĂŒckstand lief man dann letzten Endes bis zum 18:25 hinterher. Die Konsequenz fehlte zu oft im nun harmlosen Angriff. Das Zuspiel trotz guter Laufarbeit in dieser Phase nicht immer prĂ€zise, aber auch sonst fehlte immer wieder die Laufbereitschaft.
Der Tie Break fand Ă€hnlich katastrophal an. Bei 3:8 der Seitenwechsel in aussichtsloser Position. Doch wer zwei Mal einen Satz auf der Zielgeraden gewinnt, steckt nicht auf. Bergen wurde nervöser, machte die Fehler jetzt auf ihrer Seite statt die Römer zu selbigen zu zwingen. Auf einmal steht es 12:12, 13:13 und dann ist's vorbei mit dem GlĂŒck. Bergen-Enkheim entscheidet glĂŒcklich das Spiel mit 15:13 nach 2 Stunden und 12 Minuten fĂŒr sich.

Im Hinblick auf den anschließend stattfinden Damenspieltag und einer Dienstreise des Spielertrainers verzichteten wir auf knapp 15 Minuten Regeneration, die sicherlich dem ein oder anderen gut getan hĂ€tte. Aber so konnte eben Mittelmann Karsten zwei volle SĂ€tze mitspielen. Die Römer begannen zu Fehler anfĂ€llig. Lagen schnell 6:12 hinten. Mit immer wieder verschlagene AufschlĂ€gen oder einem Angriff im Aus machten es sich die Gastgeber selbst schwer. Und alles sah nach einer Wiederholung der deutlichen Vorbereitungs-Schlappe vor 3 Wochen aus. Aber man kam ran. Zwang Rödelheim immer wieder zu Fehlern im Spielaufbau oder Angriff. Aber auch das eigene Spiel blieb nicht frei von Fehlern. Trotzdem gelang bei 20:20 dank guter AufschlĂ€ge von Jakob, der zwischenzeitlich in der Diagonalen aushelfen musste, der Ausgleich und der Bruch im Spiel der GĂ€ste rund um Spielertrainer Tobi Viergutz. Nach sehr langen 30 Minuten stand es 25:23 fĂŒr die Hausherren, die damit stimmungstechnisch Oberwasser erhielten.
Der zweite Satz ausgeglichen, immer wieder mit leichtem Vorteil fĂŒr die FĂŒhrenden. Rödelheim konnte sich nur noch ĂŒber Fehler des Gegners freuen. Und das wird bestraft. Nach konsequentem Kampf schafften die Römer den 25:20-Satzsieg und damit den ersten Punktgewinn des Spieles.
In einem nun nicht mehr ganz so ansehnlichen dritten Durchgang machten beide Seiten zu viele Fehler. Rödelheim vermutlich dank des 0:2-RĂŒckstandes. Römerstadt, weil ihnen schlicht weg die Puste und zwei Routiniers nun fehlten - die AngriffsstĂ€rksten Routiniers. Trotzdem konnte der Graut- und RĂŒben-Satz bis zum 24:24 offen gehalten werden. Hier verließ die Römer aber nun endgĂŒltig das GlĂŒck - und die Puste. Mit 10:25 und 5:15 ergab man sich nun in insgesamt nur 30 Minuten vor mittlerweile ĂŒber 20 Zuschauern in die Niederlage.

Das Auf und Ab der letzten Jahre fĂ€llt dieses Jahr nicht mehr ganz so deutlich auf. Das Leistungsniveau in der Liga noch ausgeglichener als schon letztes Jahr. 3 Spiele, 3 Tie Breaks, einmal mit GlĂŒck (17:15) und einmal mit Pech (13:15). Am Montag gab's erst mal trainingsfrei - schließlich waren wir das Team mit dem höchsten Altersdurchschnitt an diesem Sonntag. In den Ferien wird durchgearbeitet, damit das RĂŒckspiel gegen Rödelheim, das bereits am 21.10. das nĂ€chste Pflichtspiel unserer Mannen ist, ein erfolgreicheres Ende nehmen kann. Wir sind heiß auf Revanche.

Spiel in Zahlen
MĂ€nner 1 - TV Bergen-Enkheim 2:3 -14, +24, +24, -18, -13
MĂ€nner 1 - TGS Vorwärts Frankfurt 2:3 +23, +20, -24, -10, -5
aktuelle Tabelle: Bezirksliga Ost

© 07.09.2014 | Impressum | Disclaimer | Datenschutz

Frankfurter Sparkasse
UnterstĂŒtzung
Lust sich fĂŒr unseren Verein zu engagieren oder ihn (finanziell) zu unterstĂŒtzen? Pfeil mehr
Wir suchen Dich!
Unsere Volleyballer suchen noch UnterstĂŒtzung fĂŒr die laufende Saison:
  • MĂ€nner (Bez.liga; 17-45j)
  • Frauen (Bez.liga; 16-28j)
  • Pfeil mehr
    Volleyballjugend
    Aktuell sind wir beim Aufbau einer neuen Volleyball-Jugend. Wer Lust hat diese Sportart kennenzulernen und von Grund auf mit viel Spaß zu erlernen, kommt einfach im Training vorbei (Mo, Mi, Do, jeweils 18-19.30 Uhr, Geschw.-Scholl-Schule, ab 10 J., m/w)
    Termine
    27.10.2018 - 09:30 Uhr
    Volleyball-Heimspiel:
     WU14-Jugendturnier
    (GSS) Pfeil mehr

    18.11.2018 - 11:00 Uhr
    Volleyball-Heimspiel:
     F2-TV Bommersheim 3
     F2-TG Bad Soden
    (GSS) Pfeil mehr

    24.11.2018 - 15:00 Uhr
    Volleyball-Heimspiel:
     M1-TG Bornheim
    (GSS) Pfeil mehr

    Pfeil alle Termine
     
    Rechtsausschluß
    Dieser Artikel muss nicht der Meinung des Vereines entsprechen. Die Redakteure sind für den Inhalt selbst verantwortlich. Bei Fragen oder Anmerkungen, kann Ihnen unser Webmaster gerne weiterhelfen.