Vereinslogo

Turngemeinschaft Römerstadt e.V.

Frankfurt am Main

 Pfeil  Druckansicht Drucker-Icon
 Pfeil  Übungsplan PDF-Icon
 Pfeil  Aufnahmeantrag PDF-Icon
 Pfeil  Formulare
 Pfeil  Kontakt

Aktion Plus Punkt Gesundheit Aktion Sport Pro Gesundheit Besuchen Sie uns auf Facebook

Bornheim-Trauma wieder da

Herren verlieren mit zu vielen individuellen Fehlern letztes Punktspiel / Saisonziel klar erreicht

11.03.2018 - Volleyball M├Ąnner 1 (chs) Da war es also wieder: Unser Bornheim-Trauma. Nach Jahren der Siegerstr├Ąhne, hatte sich Bornheim in den letzten beiden Jahren zu einem traumatischen Erlebnis entwickelt. Nach dem souver├Ąnen 3:1-Hinspielsieg schien es ├╝berwunden. Aber mit dem Wissen um den sicheren Klassenerhalt schien heute irgendwie der Wurm drin zu sein.

Zun├Ąchst begann der Spieltag mit einigen Absagen: Diagonal Jakob weil berufl. in England, Diagonal Andreas hatte sich beim Skifahren kaputt gemacht und Not-Libero Luis war verhindert, Spielertrainer Karsten musste angeschlagen geschont werden. Entsprechend rutschte Hanno in die Mitte.
Der erste Satz startete ausgewogen. Bei 10:9 gab's dann eine Annahmeschw├Ąche-Phase, in deren Folge, die R├Âmer ├╝ber 10:14 und 13:24 v├Âllig den Faden verloren und Durchgang Nummer 1 mit 18:25 in - laut Spielplan 12 Minuten - abgaben (sorry, Eichwald, aber man sollte den reelen Satzanfang eintragen, nicht irgendeine Phantasiezeit).
Den ersten Satz gut abgehakt, gingen die R├Âmer schnell mit 3:0 in Front und lagen ebenso schnell 3:6 wieder hinten, um dann wieder 7:6 in Front zu gehen. Ein ausgeglichener Satz entwickelte sich mit sch├Ânen, erk├Ąmpften Ballwechseln. Bis 15:14 h├Ątte es auch was werden k├Ânnen. Doch die R├Âmer verzettelten sich. Immer mehr, individuelle Fehler kosteten nach 22 Minuten den Satz mit 22:25. In Summe kamen wir alleine im zweiten Satz auf bspw. 4 Aufschlagfehler.
Der Dritte offen bis zum 9:9, dann kamen immer mehr Fehler ins Spiel. Bornheim zieht auf 15:10 davon. Die R├Âmer wechseln, mehr als sonst - am Ende hat jeder der 9 mitgereisten Sportler mal auf dem Feld gestanden - aber am Ende half alles nix. 20:25. 0:3. Spiel und Saison vorbei.

Damit geht eine durchweg positive Saison leider nicht ganz so sch├Ân zu Ende. Aber was bleibt, ist ein gutes Gef├╝hl. In der schwersten Bezirksliga seit vielen Jahren behaupteten sich die abstiegsgef├Ąhrdeten R├Âmer und steigerten sich insbesondere zur Mitte der Saison. Nach einem verkorksten Start feierten sie Siege ├╝ber Bornheim (3:0) und die beiden BOL-Absteiger Bergen-Enkheim (3:1) und Eichwald II (3:2), konnten zu Beginn der R├╝ckrunde mit zwei knappen Tie Break-Niederlagen gegen Eichwald und Meister Vilbel sich noch teuer verkaufen. Der 1:3-Niederlage gegen den bis dahin als Favorit gehandelten TV Kalbach war verschmerzbar. Das R├╝ckspiel, mit 6 Matchb├Ąllen im dritten Satz gegen die R├Âmer, eine psychische Glanzleistung dann doch noch im Tie Break zu gewinnen. 12 Punkte aus 10 Spielen, Platz 5, aktuell punktgleich mit Platz 3, und der sichere Klassenerhalt ist dabei ein sehr gutes Ergebnis, dass f├╝r die kommende Saison hoffen l├Ąsst.

Spiel in Zahlen
TG Bornheim - M├Ąnner 1 3:0 +18, +22, +20
aktuelle Tabelle: Bezirksliga Ost

© 07.09.2014 | Impressum | Disclaimer | Datenschutz

Frankfurter Sparkasse
Unterst├╝tzung
Lust sich f├╝r unseren Verein zu engagieren oder ihn (finanziell) zu unterst├╝tzen? Pfeil mehr
Wir suchen Dich!
Unsere Volleyballer suchen noch Unterst├╝tzung f├╝r die laufende Saison:
  • M├Ąnner (Bezirksliga; 17-45j)
  • Frauen (Bezirksliga; 16-28j)
  • Pfeil mehr
    Volleyballjugend
    Aktuell sind wir beim Aufbau einer neuen Volleyball-Jugend. Wer Lust hat diese Sportart kennenzulernen und von Grund auf mit viel Spa├č zu erlernen, kommt einfach im Training vorbei (mo+mi, 18-19.30 Uhr, Geschw.-Scholl-Schule, ab 10 J., m/w)
    Termine
    22.06.2018
    Beginn der Sommerferien - nur eingeschränkter Sportbetrieb

    06.08.2018
    Ende der Sommerferien - wieder normaler Sportbetrieb

    15.09.2018
    Volleyball Saisonbeginn

    Pfeil alle Termine
     
    Rechtsausschlu▀
    Dieser Artikel muss nicht der Meinung des Vereines entsprechen. Die Redakteure sind fŘr den Inhalt selbst verantwortlich. Bei Fragen oder Anmerkungen, kann Ihnen unser Webmaster gerne weiterhelfen.