Vereinslogo

Turngemeinschaft Römerstadt e.V.

Frankfurt am Main


Was bieten wir an?

In erster Linie haben wir Angebote im Gesundheits- und Breitensport, wettkampfmäßig vor allem Volleyball von der Jugend bis zu den Senioren, für Frauen und für Männer.

eine unserer Kindergruppen

Das Angebot beginnt bei Eltern-Kind-Turnen, setzt sich fort über Kindersport in allen Altersstufen, spricht Jugendliche an mit Volleyball, Tischtennis, HAP Ki Do oder Ju Jitsu. Für Frauen und Männer in den mittleren Jahren bieten wir darüber hinaus Aerobic, BBP, Tanzen, Tischtennis, Gymnastik, Spiele (oft Freizeit-Volleyball, aber nicht nur), Yoga, Pilates und T'ai Chi an, mit offenen Grenzen nach oben, zusätzlich z.B. Wassergymnastik, bis hin zur Stuhlgymnastik für die ältesten Mitglieder. Aber auch moderne Angebote wie AROHA® oder KAHA® finden Sie in unserem Angebot.

Hinzu kommen die verschiedensten zeitlich begrenzten Kurse für Mitglieder und Nichtmitglieder, z.B. Beckenbodengymnastik, Jumping®, Yoga, AROHA®, KAHA® und Pilates.

Alles geschieht montags bis freitags, zu unterschiedlichen Zeiten und in neun städtischen Schulsporthallen, sowie in drei kirchlichen Gemeindezentren: In der Römerstadt, in der Nordweststadt und in Praunheim.
Ergänzt werden die Angebote durch eine Sondervereinbarung mit den Titus Thermen, wo die Mitglieder auf Wunsch und gegen einen minimalen Mehrpreis jeden Werktag bis 16.00 Uhr die Schwimmhalle und die Sauna betreten können.

Der Einzugsbereich erstreckt sich logischerweise auch auf die benachbarten Stadtteile.

Wer sind wir?

Durch die Gründung am 28.8.1950 sind wir ein ausgesprochen junger Turnverein. Es begann ausschließlich von Frauen und für Frauen, während in der Folgezeit Jugendliche und Männer dazu kommen duften. Noch liegt der Männeranteil immerhin bei knapp 40%.

Der Vorstand arbeitet im Team und vielfach unkonventionell. Das Alter liegt zwischen Mitte 20 und Mitte 70, fast gleichmäßig verteilt. Er beinhaltet den geschäftsführenden Vorstand mit fünf Mitgliedern und den erweiterten Vorstand mit insgesamt 12 Damen und Herren.

Die ÜbungsleiterInnen haben eine hervorgehobene Stellung als Bindeglied zwischen Mitgliedern und Vereinsleitung. Sie treffen sich 2x jährlich zur Mitarbeiterbesprechung, 1x jährlich zu einem Mitarbeiterausflug und 1x zu einem gemeinsamen Essen mit Partnern bzw. Partnerinnen. Ihr Bewegungsspielraum ist sehr groß.

Was ist typisch für uns?

nach dem alljährlichen Volleyball Spielenachmittag Außer dem vielfältigen Sportangebot gibt es zahlreiche außersportliche Aktivitäten, die vom Verein auch finanziell unterstützt werden. Dazu gehören gruppeninterne, aber auch gruppenübergreifende Aktivitäten, wie Volleyball-Spielnachmittag für alle Freizeitgruppen mit anschließendem gemeinsamen Grillen, Ausflüge, Wanderungen oder Feiern.

Erwähnenswert ist die Offenheit so gut wie aller Gruppen für neue Mitglieder und das Interesse der Vereinsleitung an neuen Angeboten und Ideen, zum Teil auch etwas "ausgefallene", wie z.B. Gedächtnistraining.

Der "Aktivenanteil" ist mit 90% erstaunlich hoch.

Durch ein fehlendes Vereinszentrum hat die Zusammenarbeit mit drei kirchlichen Gemeinden eine hohe Bedeutung, einmal durch die Benutzung von Räumlichkeiten tagsüber (was in Schulen durch Eigenbedarf oft mit Schwierigkeiten verbunden ist), aber auch durch "Doppelmitgliedschaft", wovon beide Seiten profitieren.

Kontinuierliche Vorstandsarbeit ist ein weiterer wichtiger Pfeiler unseres Vereines. Zum Ausdruck kommt dies vor allem durch die Tatsache, dass wir seit dem Bestehen erst fünf verschiedene Vorsitzende hatten.
Diese sind im Einzelnen:

© 26.05.2017 | Impressum | Disclaimer | Datenschutz